Verschiedene Entspannungsverfahren

Verschiedene Entspannungsverfahren wie Atementspannung, Fantasiereisen, Farbentspannung u.a.

Der Atem kann auf vielfältige Weise den Entspannungsprozess initiieren, begleiten und unterstützen.

Gelenkte Fantasie- und Traumreisen ermöglichen subjektive Erlebnisse an bestimmten „Reisezielen“, wie beispielsweise am Meeresstrand, in Frühlingslandschaften, auf einem fliegenden Teppich oder an einem ganz persönlichen Ort der Ruhe. Die Wahrnehmung über die Sinne – Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Spüren – führt weg von der Kopflastigkeit hin zur eigenen Fantasie- und Gefühlswelt und kann Ressourcen aktivieren.

Jede Farbe hat eine eigene Schwingung, die unsere Seele berührt und unseren Körper beeinflusst. Die Energie von Licht und Farben kann in Meditation und Entspannung nutzbar gemacht werden.

  • Tiefenentspannung
    Die Tiefenentspannung kann über unterschiedliche Wege, beispielsweise über die oben beschriebenen Entspannungsmethoden bzw. eine Kombination daraus, erreicht werden. Hier auf dieser Ebene ist der Kontakt mit dem eigenen Unbewussten, dem inneren Heiler, mit Engelenergien usw. möglich. Und hier befindet sich auch die Schnittstelle zur Meditation.
  • Chakrenmeditation
    Viele traditionelle medizinische Systeme und auch Religionen beinhalten die Lehre von den Chakren. Am bekanntesten ist wohl hierbei die Yogaphilosophie. Chakras oder Chakren sind energetische Knotenpunkte im Körper. Sie verbinden Körper, Geist und Seele bzw. den physischen Körper mit dem energetischen Körper. Mittels der Chakrenmeditation lassen sich die körperliche, seelische und spirituelle Ebene positiv beeinflussen und das Energiefeld in Balance bringen.
  • Energieübungen
    Auch hier geht es darum, das Energiefeld zu harmonisieren oder auch bestimmte Körperteile und –regionen mit Energie zu versorgen oder einen Energieüberschuss abzubauen.

Entspannung und Meditation werden von mir für Gruppen angeboten oder auch innerhalb individueller Behandlungen verwendet.